Alle Beiträge, Treppe & Design

Schnittguttreppe cut it!

hier ganz in weiß, im wunderschönen Loft in der Nähe des Münchner Rathauses.

Cut it! – die neue Treppe am Stück.
Die Schnittguttreppe aus Stahl ist geschnitten mit Lasern und gebogen in einem mehrstufigen Prozess. Exakt, extravagant und aus einem Guss.
Der Clou an der cut it!-Schnittguttreppe von spitzbart ist die Art der Fertigung. Unter starkem Druck entfaltet sie sich wie eine „Pop-Up Karte“ aus einem Stück in ein dreidimensionales Meisterwerk. Aus einfach wird dreifach. Geniale Taktik. Erprobte Technik.
Dabei wird die Form der technisch wie künstlerisch innovativen Treppe zunächst wie eine Schablone aus einem gigantischen Stück Blech mit modernen Großformat-Laserschneideanlagen geschnitten. Das so genannte Lasercutting fasziniert vor allem durch seine exakten Ergebnisse. Sämtliche Kanten sind sauber im Schnitt. Die Größe und exakte Schnittgebung der ovalen Ausschnitte an beiden Wangen sind die Basis für die Statik der Treppe. Das geht nicht? Das geht! Cut it!? Got it!

Jetzt bei spitzbart treppen in den Showrooms in Nürnberg und München.
Und bald auch als Spindeltreppe.

Mehr über die Schnittguttreppe cut it! lesen sie hier auf www.spitzbart.de

Kategorie: Alle Beiträge, Treppe & Design

von

Anja

Zunächst einmal: Treppen sind toll! Im übertragenen Sinne steige ich sie gerne hinauf. Im Alltag laufe sie lieber hinunter. Sie ins rechte Licht zu rücken ist mehr noch als meine Lieblingsaufgabe bei spitzbart – es ist meine Leidenschaft. Die Treppe, der Star, der magisch von meiner Kamera angezogen wird. Das fertige Bild spiele ich PR und Marketing zu. Wie im Volleyball, meiner zweiten Leidenschaft, gehe ich hier strategisch vor. Ich mag klare Linien und Strukturen, wenn ein Stil erkennbar bleibt. Denn auch das ist mir wichtig: Optische Ruhe im Raum. Sichtbare und fühlbare Entspannung. Unruhe kommt ja meist von alleine. Bei mir ganz normal. Mit zwei Kindern – meiner Lieblings-Leidenschaft.