Alle Beiträge, Artforum
Schreibe einen Kommentar

Petra Fiebig – Zeichnungen auf Papier und Metall

Ausstellung im spitzbart artforum München –
Petra Fiebig –Zeichnungen auf Papier und Metall.

Ameisen laufen über Metalltische, zarte Blütenzweige bilden den Gegenpol zu schwerem Stahl. Realisiert werden diese täuschend echten, monochromatischen Effekte durch Schraffurtechnik im Stile der Grisaille-Malerei. Erstmalig präsentiert die Bremer Künstlerin Petra Fiebig ihre plastischen Zeichnungen auf Metall. Tauchen Sie ein, in außergewöhnliche Zeichnungen, Grau in Grau, inspiriert von Dingen und Szenarien, die Menschen um sich sammeln.
Vom 13. Oktober bis 13. Dezember 2016 im spitzbart artforum, Leopoldstraße 126, 80802 München. Öffnungszeiten Di-Fr 11-18 und Sa 10-13 Uhr.

 

petra-fiebig-ausstellung-im-spitzbart-showroom-3

Über Petra Fiebig

Petra Fiebig befasst sich in Ihrer künstlerischen Arbeit mit dem Erfassen von Identitäten durch die persönlichen Dinge, die sie umgeben. Ihre Werke erzählen von Möbeln, Hausrat, Büchern oder Tapeten. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie die jeweilige Persönlichkeit begreifbar machen – indem sie von individuellen Interessen, Vorlieben, Verbindungen oder Zwängen erzählen.

Mehr über Petra Fiebig erfahren Sie hier http://www.petrafiebig.de/

Über die Grisaille-Malerei

Mithilfe der Grisaille-Malerei – abgeleitet von dem Französischen Wort „gris“ für „Grau“ – wurden bereits im Mittelalter erste dreidimensionale Effekte in der Malerei erzielt. Das Geheimnis: Licht und Schatten. Durch die unterschiedlichen hellen und dunklen Grauschattierungen entsteht die Illusion realer, greifbarer Dinge.

Kategorie: Alle Beiträge, Artforum

von

Margit

Mit meiner Liebe zur Kunst bin ich einfach konsequent den Weg vom Design eine Stufe weiter gegangen. Was Kunst für mich bedeutet? Freiheit, freier Ausdruck. Genau das prägt die mutigen Designs und den Auftritt von spitzbart treppen und meinen Verantwortungsbereich: das Marketing. Hier habe ich den besten Überblick: Über die Vielfalt der Treppen-Genres, den individuellen Mix der Materialien und immer wieder Stahl. Ursprünglich. Ein haptisches Erlebnis. Und ein optisches. Für mich sind unsere Treppen Kunst. Und damit meine Passion. Kunst und Treppe: das bin ich. Und das spitzbart-Artforum. Hier interpretieren Künstler frei das Wesen der Treppe, das Interior, das Maß unserer Dinge. Für all das lebe ich. Und für meine Familie. Die Spitzbarts eben, mit allen Ups and Downs. Wie schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.